Ein eigenes Museum für die Heidi Horten Collection eröffnet 2022

Mäzenin Heidi Goëss-Horten erwirbt Wiener Innenstadtpalais für dauerhafte Präsentation ihrer Kunstsammlung

Nach dem „WOW!-Effekt“ der Ausstellung im Leopold Museum spekulierte die Kunstwelt heftig – nun hat die österreichische Kunstsammlerin Heidi Goëss-Horten tatsächlich eine weitere Überraschung parat.

Die Sammlerin erwarb das Stöcklgebäude im Hanuschhof im Herzen der Wiener Innenstadt, um dort ihre spektakuläre Kunstsammlung der Öffentlichkeit dauerhaft zugänglich zu machen. Mit der Entscheidung, Wien als Standort zu wählen, kehrt die Mäzenin zurück zu ihren Wurzeln.

Auf zwei Etagen und im Innenhof werden auf rund 2.000 m2 Highlights der Sammlung gezeigt. Im Herbst dieses Jahres präsentieren 3 ausgewählte Architekturbüros ihre Entwürfe für den Umbau, der nach der Wahl des Siegerprojekts beginnen wird. Die Eröffnung des Museums ist für Anfang 2022 geplant.

„Die erste öffentliche Präsentation meiner Sammlung hat gezeigt, dass es offensichtlich ein großes Interesse und eine besondere Neugierde gibt, Kunst zu erleben. Vor allem die Vermittlung an junge Menschen war und ist mir ein Anliegen, sodass ich beschlossen habe, meine Sammlung auch für nachfolgende Generationen zu erhalten und erlebbar zu machen“, so Heidi Goëss-Horten.

Weitere Informationen hier in Kürze.

Ausstellungsort

Leopold Museum Museumsplatz 1, 1070 Wien U2 MuseumsQuartier U3 Volkstheater

Laufzeit

16. Februar bis 29. Juli 2018

Öffnungszeiten

Täglich außer Dienstag: 10–18 Uhr, Donnerstag bis 21 Uhr

Tickets

€ 13,00 Jeden Donnerstag von 18–21 Uhr freier Eintritt – ermöglicht durch Heidi Goëss-Horten Ticketinformationen Weitere Informationen

Katalog

Zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog mit Essays zu den ausgestellten KünstlerInnen, der eine Einordnung der kunsthistorischen Relevanz der Heidi Horten Collection ermöglicht. Er ist in deutscher und englischer Sprache erhältlich und umfasst 544 Seiten. Herausgegeben von Agnes Husslein-Arco mit Beiträgen von Linus Klumpner, Pia Sääf, Verena Traeger und Hans Peter Wipplinger. Preis: EUR 29,90 Zum Webshop des Leopold-Museums Der Link zum Audioguide: Audioguides

Making of - WOW! The Heidi Horten Collection

From private to public: Wie entsteht eine große Ausstellung? Woher kommen die Kunstwerke? Welche Experten sind involviert? Wer bestimmt, welches Kunstwerk wo platziert wird? Unser Behind-the-Scenes Video gibt einen Einblick, wie die hochkarätige Heidi Horten Collection aus dem privaten Umfeld der Sammlerin ins öffentliche Licht des Museums gerückt wird.